Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Positionierung und Aufruf der FIT*Bar-Orga-Crew

In letzter Zeit gab es diverse Geschehnisse, Strukturen oder Muster, die in Erfurt in einem rassistischen Kontext passiert sind. Als FIT*-Bar-Orga-Crew möchten wir zu den Vorkommnissen der letzten Monate und Wochen Stellung beziehen.

Seit wir als FIT*-Bar bestehen, sind wir immer wieder Situationen, Diskussionen oder Vorfällen begegnet, die uns jetzt dazu bringen, uns generell zu positionieren. Wir beobachten, dass der Perspektiv e.V. weiterhin als Projekt- und Bündnispartner linker Organisationen und Gruppen akzeptiert ist, obwohl dessen Relativierung rechter und rassistischer Gewalt in einer Schule am Herrenberg in Erfurt-Süd bereits hinreichend problematisiert wurde (siehe: http://breakisolation.blogsport.de/herrenberg/). Es müsste in emanzipatorischen Kreisen lange bekannt sein, dass der Perspektiv e.V. einem Sozialarbeiter kündigte, weil er sich gegen das Verschweigen der rechten und rassistischen Gewalt einsetzte, die an der Schule am Herrenberg vorherrscht(e). So duldete der Perspektiv e.V. als Träger der dortigen Schulsozialarbeit die rassistischen Vorfälle nicht nur, sondern nahm weitere Verletzungen und Angriffe in Kauf.

Wir möchten aber auch eine generelle Kritik anbringen, was das Ignorieren von rassistischen Debatten und Politiken angeht. Immer wieder wird mit Parteien und parteinahen Organisationen kooperiert, ohne dass deren politische (Regierungs-)Verantwortung an den nach wie vor gewalttätigen Abschiebungen aus Thüringen thematisiert wird.

Zudem fiel uns in manchen Diskussionen antimuslimischer Rassismus auf: Sei es, dass Menschen aufgrund ihres Aussehens als Muslim*innen gelabelt werden oder ihnen aufgrund ihrer vermeintlichen oder tatsächlichen Glaubenszugehörigkeit verallgemeinernd Eigenschaften zugeschrieben wurden. Insbesondere die Unterstellung, Muslim*innen könnten per se keine Feminist*innen sein, prangern wir an.

Wir wollen intersektional denken und handeln, wir wollen alle mit einschließen, die kein Bock auf Patriarchat und rassistische, transfeindliche, antisemitische etc. Unterdrückung haben! Das heißt auch, dass wir genau hingucken müssen, mit wem wir zusammen arbeiten, wie Menschen und Gruppen/Vereine in anderen gesellschaftspolitisch wichtigen Themen agieren und reagieren – und auch wo wir konsequent sein wollen und auch mal Menschen nicht einladen oder Veranstaltungen absagen wollen.

Wir wollen einen Aufruf starten, intersektionaler in unseren Feminismen zu denken und solidarisch mit denen zu sein, die ausgegrenzt, verletzt oder abgewertet werden. Wir wünschen uns von euch und von uns eine Auseinandersetzung, egal welcher Gruppe ihr angehört oder wo ihr euch verortet. Und wir bitten euch um Solidarität, wenn es darum geht, rassistische Vorfälle zu benennen und sich entschieden gegen sie zu wenden!

Unser Aufruf als PDF: Aufruf der FIT*Bar-Orga-Crew

FIT*Bar – Opening Frauen*kampftag(e) Thr. 2019

Wir freuen uns liebe Frauen*, Inter- und Trans*(FIT*) Menschen,
dass wir am Samstag, den 23.02.2019 diesmal im Hackebeil ab 21 Uhr die Thüringer Frauen*kampftage 2019 eröffnen.
Yeah! Also herzlich Willkommen zur FIT*Bar –
let´s have a nice night :)
Ab 21 Uhr wird es eine Lesung von Texten aus dem hEFt und anderen unveröffentlichten Edelsteinen geben.
Auch ihr könnt eure eigenen literarischen Schmuckstücke mitbringen und mit allen teilen.
Danach geht es weiter mit fetten Rap-Beats und Punk von DJ Blue Al*

Wir wollen zusammen einen Raum gestalten, in welchem wir entspannt chillen und feiern können.
Deshalb achten wir besonders auf Unterdrückungsmechanismen (wie Sexismus, Transfeindlichkeit, …)
und wollen diesen zusammen entgegenwirken. Wir wollen uns austauchen, vernetzen und empowern.
Leckere Drinks und coole Mucke unterstützen uns wie üblich dabei. ;)

Winterschlaf im Januar

Bär mit Schnee bedeckt im Winterschlaf
Liebe Menschen,
die FIT*Bar im Januar 2019 fällt leider aus.
Dafür freuen wir uns euch am 23. Februar 2019 im Rahmen
der Eröffnung vom F*KT Bündnis zu treffen
. Dazu bald mehr.
cu ;)

Antidiskriminierungstraining für Geschlechtervielfalt

Liebe Menschen,

ihr alle seid herzlich zum Antidiskriminierungstraining für Geschlechtervielfalt – am Sa, 08. und So, 09. Dezember 2018; jeweils von 10 bis 17 Uhr (mit einstündiger Mittagspause); in der Brennessel e. V. – Zentrum gegen Gewalt an Frauen, Brennessel, Regierungstraße 28, 99084 Erfurteingeladen.
*** offen für all gender *** TN*innenanzahl 16 ***
*** noch wenige Plättze frei! *** Wir bitten um Anmeldung über
fit-bar@riseup.net *** (oder auf gut Glück am Samstag um 10h am Start sein :) )

In diesem Antidiskriminierungstraining zum Thema geschlechtliche Vielfalt werden wir uns zu Beginn mit folgenden Fragen beschäftigen:
Was bedeutet eigentlich queer? (Kurzer Input zu queerfeministischen Theorien.) Und was hat das mit Sexualität und Geschlecht zu tun?
Was heißt eigentlich trans und was bedeutet inter*? Hat das etwas mit der aktuell viel diskutierten „Dritten Option“ zu tun?

Und wie beeinflusst uns das, unseren Alltag und Räume, welche wir gestalten? Wie zeigt sich trans* Feindlichkeit in Frauen und Lesben Räumen?
Und wie lassen sich diese Strukturen inklusiver gestalten? Was bedeutet es inter*, trans*, nicht-binäre und genderqueere Personen aktiv einzubeziehen und Strukturen inklusiv zu gestalten?

In diesem Workshop wollen wir gemeinsam die vielen Begriffe und Ideen erkunden die wir dazu kennen und Neue kennenlernen. Im zweiten Teil des Workshops werden wir reflektieren, wie all das uns selbst betrifft und unseren Aktivismus.
Gemeinsam wollen wir Wege finden, wie wir zusammen daran mitwirken können Strukturen inklusiver für queere, trans* und inter Realitäten zu gestalten.

empowerful greatings,
die FIT*Bar Orga Crew ;)

mit und von Antidiskriminierungstrainer_in: Francis Seeck (Doktorand_in, Humboldt Universität u. Lehrbeauftragte_, Gender and Queer Studies, ASH)
Organisator*innen: fit*bar orga crew
Kooperationspartner*innen: Brennessel e. V. – Zentrum gegen gewalt an Frauen

Gefördert durch den LAP Erfurt / Partnerschaft für Demokratie im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“, des Thüringer Landesprogramms „Denk bunt“ für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit sowie die Stadt Erfurt.

FIT*Bar und Argutraining Nächste Ecke Links

Hola & Herzlich willkommen,

ihr (ALL GENDER) seid herzlich eingeladen, diesen Samstag (27.10.2018) am Argutraining gegen Antifeminismus für Feminismus im Rahmen der Alternativen Studieneinführungstage teilzunehmen. Das Training findet im veto (Magdeburger Allee 180) von 13 bis 17:30 Uhr (mit ’ner halben Stunde Pause) statt. Wir freuen uns sehr, dass wir die Referent*innen aus Heidelberg, Purple Planet bei uns begrüßen dürfen. :)
*** Es sind noch Plätze frei, also schnell anmelden unter fit-bar@riseup.net ODER einfach spontan vorbeikommen und hoffen. ***

*** Und NEU : Kinderbetreuung während des Argutrainings für Feminismus. Bitte mit Kindern schon um 12:30 Uhr im Veto sein, damit die Kinder ankommen können, bevor es los geht. Die Kinderbetreuung ist leider NUR mit Anmeldung möglich!***
Wenn ihr also teilnehmen wollt und Kinderbetreuung braucht, schreibt uns schnell eine Mail mit Altersangabe des Kindes – bis spätestens Samstagvormittag um 10 Uhr – an fit-bar@riseup.net
In einer Antwortmail erhaltet ihr dann mehr Details über die Rahmenbedingungen.

Ihr könnt gerne nach dem Training noch bis 18.30 Uhr entspannt im veto bleiben. Dann schließen wir das Veto, um die Frauen*Inter*Trans*Bar vorzubereiten.

Ab 21 Uhr öffnet die FIT*Bar und wir Frauen*, Inter* und Trans*menschen feiern zusammen. Wie immer wird es leckere Cocktails geben, gekickert, gequatscht, gedancet und wozu wir eben Lust haben. Ausführlicher siehe http://einfuehrungstage.blogsport.de/veranstaltungen/#273
Am Sonntag können wir auch eine Stunde länger schlafen. Juhu!

Wir freuen uns auf euch! :)
Die FIT*Bar Crew

Ebenso findet ihr das Argumentationstraining auf Facebook: https://www.facebook.com/events/175765493242442/
Auch die FIT*Bar könnt ihr dort euren Freund*innen empfehlen: https://www.facebook.com/events/2074521692581663/